Links überspringen
Veröffentlicht am: Allgemein

KMU.E-Commerce: Förderung für Digitalisierungsprojekte

Wieder da: Die Förderung “KMU.E-Commerce” kann ab sofort wieder beantragt werden. Sie unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen bei Digitalisierungsprojekten im Bereich “E-Commerce”. Dazu zählen auch der Auf- oder Ausbau eines Online-Shops, Nutzung von Auktions- Verkaufs- oder Dienstleistungsplattformen, Social Media Tools, Website-Monitoring und Content-Marketing.

Wer kann die Förderung beantragen?

Kleine und mittelständische Unternehmen aller Branchen.
Ausgenommen sind Land- und Forstwirtschaft, Unternehmen, deren Kerngeschäft ausschließlich auf digitalen Geschäftsmodellen basiert (zB Software- und App-Anwendung, Vermittlungsplattformen, Fintechs), gemeinnützige Vereine, Gebietskörperschaften.

Wie hoch ist die Förderung?

Der nicht rückzahlbare Zuschuss  beträgt max. 20 % der förderbaren Kosten (max. Zuschuss:  EUR 12.000,–).
Die förderbaren Kosten dürfen einen Betrag in Höhe von EUR 3.000,– nicht unterschreiten und einen Betrag von EUR 60.000,– nicht übersteigen.

Welche Kosten werden gefördert:

  • Aufbau eines professionellen Internetauftrittes zur Vermarktung und Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen, einschließlich Buchungsplattformen
  • Einrichtung und Ausbau von Online-Shops sowie Nutzung von Auktions- Verkaufs- oder Dienstleistungsplattformen, Social Media Tools, Website-Monitoring und Content-Marketing
  • Unterstützung bei E-Commerce-Geschäftsprozessen (Warenbereitstellung, Logistik, Zahlungsverfahren, Customer-Relationship-Management)
  • IT-Security und Schutz vor Cyberattacken bei E-Commerce-Lösungen
  • Einrichtung bzw. Verwendung von am Markt verfügbaren E-Commerce-Gütezeichen

Wir beraten gerne und helfen auch beim Förderantrag.

Alle Infos & Antragstellung unter https://www.aws.at/aws-digitalisierung/kmue-commerce/